Neuerscheinungen

Brückenbau in Deutschland: Die Zeit drängt

Über Deutschlands marode Brücken wurde schon viel diskutiert. Die Katastrophe von Genua rückt das Thema auf traurige Weise noch einmal stärker in den Fokus. Doch auch wenn hierzulande nach menschlichem Ermessen kein vergleichbares Unglück droht, ist die Lage ernst. Eine Bestandsaufnahme – und ein Lösungsvorschlag.

„Bildung ist ein kumulativer Prozess“

Der Ökonom Axel Plünnecke leitet im Institut der deutschen Wirtschaft (IW) das Kompetenzfeld Bildung, Zuwanderung und Innovation. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat den Professor nun in die Sachverständigenkommission berufen, die den Neunten Familienbericht der Bundesregierung erarbeiten soll. Ein Interview mit dem IW-Bildungsforscher über seine Perspektiven als berufstätiger Vater, die Arbeit am Bericht und das deutsche Bildungssystem.

Bildungsmonitor: Kaum noch Fortschritte

Seit 2004 untersucht das Institut der deutschen Wirtschaft die Bildungssysteme der Bundesländer. Im Jahr 2018 gibt es zum ersten Mal einen Rückschritt gegenüber dem Vorjahr, zudem fallen die Fortschritte im langfristigen Vergleich immer kleiner aus. Vor allem in Sachen Schulqualität, Bildungsarmut und Integration besteht dringender Handlungsbedarf.

Analoge Klassenzimmer

Ob zu Hause, im Urlaub oder im Sportverein: Digitale Medien sind aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Nur in der Schule steckt die Digitalisierung noch in den Kinderschuhen – auch, weil vorhandene finanzielle Mittel nicht genutzt werden.